Joseph Martin Kraus in seiner Zeit

Referate des zweiten internationalen Kraus-Symposions in Buchen 1980

Der Band bietet neue Forschungsergebnisse zum Leben und Schaffen des bedeutenden Mozart-Zeitgenossen und deutsch-schwedischen Klassikers Kraus in der ganzen Breite interdisziplinärer Forschung. Auf der einen Seite steht der heimat- und gesellschaftliche, auf der anderen der gattungsgeschichtliche Aspekt im Vordergrund. So erhält der Leser ein lebendiges Bild vom Milieu der Jugendjahre in Buchen, vom wechselhaften Schicksal des Vaters, von der musikalischen Ausbildung des späteren schwedischen Hofkapellmeisters, von der Musik im studentischen Leben jener Zeit, deren bewegter politischer Hintergrund in schillernden Farben dargestellt ist.

Erstmals erfährt Kraus als Dichter und Dramatiker eine kritische Würdigung. Die Frage, inwiweit sein Schaffen von den Geistesrichtungen des "Sturm und Drang" und der "Klassik" geprägt war, erhebt sich nicht nur hier, sondern auch bei der Betrachtung des in Buchen entstandenen Oratorium Der Tod Jesu, der Lieder und der Trauerkompositionen für Gustav III. Untersuchungen der italienischen Kantaten und Arien, der Klavierkammermusik und der Sinfonia concertante runden das Bild des Komponisten Kraus ab. Im Anhang sind in deutscher Übersetzung die Kraus zugeschriebenen anonymen Zeitungsartikel (Konzertkritiken, musikästhetische Betrachtungen) der frühen Stokholmer Zeit erstmals veröffentlicht. Sie können als Fortsetzung der Schrift "Etwas von und über Musik fürs Jahr 1777" angesehen werden.

Inhaltsverzeichnis downloaden

Artikel-Nr.
Buch-JMKS
29,00 €
inkl. 5.00% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
2-3 Werktage
Anzahl  In den Warenkorb
  • Details

Herausgeber: Friedrich W. Riedel
Erscheinungsjahr: 1982
Sprache: Deutsch
Einband: gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 217
ISBN: 3-87397-504-1